Versandkostenfrei ab 150.- CHF
Sichere & geprüfte Zahlungsmöglichkeiten
Direkt vom Hersteller
Kompetente Beratung: +41 (0)41 618 05 90
 

Diagnose Hausstauballergie - was jetzt?

 

Tipps bei MilbenallergieHinweis! Diese Informationen sollen zur Verbesserung des Wohn- und Schlafumfeldes bei Milbenallergie dienen. Bei allergischen Symptomen ist ein Arztbesuch unbedingt anzuraten, auch weil durch unbehandelte Allergien schwere Atemwegserkrankungen und chronisches Asthma ausgelöst werden kann.

Die 10 wichtigsten Tipps für Hausstaub Allergiker

 

  1. Entfernen Sie alle Staubfänger aus Regalen, überflüssige Deko aus Stoff sowie Trockenblumen. Teppiche und Vorleger speziell im Schlafzimmer verbannen. Für Textilien, Matratzen und Teppiche kann unser biologisches Milbenspray Softsan® Protect gegen Milben eingesetzt werden

  2. Beziehen Sie Kopfkissen, Duvet und Matratzen mit einem allergendichten Encasing. Die Schutzbezüge sind milbendicht und werden komplett um die Bettwaren gehüllt. Wichtig: Auch die Partnermatratze mit einem Milbenschutzbezug ausstatten

  3. Waschbare Kissen und Duvets bevorzugen, synthetischer Bettinhalt ist waschbeständiger und bietet durch glatte Fasern wenig Besiedelungsfläche für Milben. Regelmässig waschen!

  4. Häufig kurz Stosslüften, jeweils am Morgen und Abends. 5 Minuten Fenster auf, das reduziert die Luftfeuchtigkeit und schafft frische Raumluft

  5. Keine Pflanztöpfe im Schlafzimmer! Milben halten sich dort mit Vorliebe auf. Nach Möglichkeit keine Polstermöbel aufstellen. Ledermöbel bevorzugen, Milben können glatte Oberflächen nicht besiedeln

  6. Auf die Luftfeuchtigkeit achten, besonders während der Heizperiode. Die optimale Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 40 - 50%. Zu trockene Raumluft trocknet die Schleimhäute der Atemwege aus und macht anfälliger. Gegebenfalls mit einem Luftbefeuchter mehr Luftfeuchtigkeit schaffen

  7. Häufiges Staubsaugen reduziert allergieauslösenden Feinstaub. Nur Staubsauger mit hochwertigen Hepa Filter Systemen anschaffen

  8. Zur Staubreduzierung eignen sich auch Luftreinigungsgeräte gut. Dabei wird der Feinstaub aus der Raumluft gefiltert und absorbiert. Auf die Leistungsfähigkeit und empfohlene Raumgrösse achten

  9. Bei Matratzen auf abnehmbare, waschbare Matratzenhüllen achten. Regelmässig waschen und die 
    Matratze häufig lüften. Tagsüber nicht mit der Bettdecke abdecken, damit die nachts aufgenommene Feuchtigkeit entweichen kann

  10. Streng auf Schadstoffe in Kleidung, Textilien, Matratzen und Bettwaren achten. Allergiker reagieren meist sensibler auf bedenkliche Inhaltsstoffe, dadurch werden allergische Symptome verstärkt

Fragen Sie auch Ihren Arzt!
Allergologen können mit sachkundigen Informationen zur Reduzierung des Allergierisikos helfen. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach Informationen und Softsan® Hygiene Bettwaren. Alle Bettwaren in unserem Sortiment sind dermatolgisch und medizinisch getestet, unsere Allergiker Schutzbezüge tragen das aha! Service Allergie Suisse Gütesiegel vom Schweizerischen Zentrum für Allergie, Haut und Asthma.

Zuletzt angesehen